Düsseldorf - Frankfurt a. M. -
München - Westerwald

Freecall
0800 454 02 63

kontakt@weimarweimar.de

Menü
ARTVERTISEMENT®

LinkedIn: So nutzen Sie das soziale Netzwerk für Ihren Erfolg

Wie kann LinkedIn Ihrem Unternehmen helfen? Mit mehr als 500 Millionen Nutzern ist es das erfolgreichste B2B-Netzwerk. Unter Beachtung dieser Kriterien, können Sie hier Reichweite aufbauen, mit anderen Unternehmen Kontakte knüpfen und sogar Neukunden akquirieren.

 

So funktioniert LinkedIn

Im Prinzip ist das B2B-Netzwerk ähnlich aufgebaut wie Facebook. Die Nutzer haben ihren persönlichen Feed, in dem ihnen die Inhalte der Kontakte und Seiten, denen sie folgen, angezeigt werden. Bei den Inhalten handelt es sich um Links, Bilder, Texte, GIFs und Videos. Sie können sich mit den Beitragsformaten also austoben.

 

Bewertung der Beiträge

Ob und auf welcher Position der jeweilige Beitrag im Newsfeed erscheint, entscheidet der Algorithmus von LinkedIn. Und dieser funktioniert wie folgt:
Der gepostete Content wird in vier Stufen bewertet. In der ersten Stufe wird der Post einer Kategorie zugeteilt. Entweder „Spam“, „Low Quality“ oder „Clear“. Ziel ist es, mit dem Content immer in die Kategorie „Clear“ zu gelangen.
In der zweiten Stufe wird der Beitrag zum Messen des Engagements im Feed angezeigt. Denn die Position und die Bewertung des Contents sind abhängig von der Interaktion.
In der dritten Stufe wird geprüft, wie viral der Post ist. Dies ist wiederum davon abhängig, wie relevant der Beitrag für Beobachter ist. Je positiver das Feedback, desto höher befindet er sich im Newsfeed und die Reichweite steigt deutlich.
Die vierte und letzte Stufe bezieht das menschliche Verhalten ein. Denn jetzt prüfen Menschen, die die vierte Stufe bereits erreicht haben Ihren Content und entscheiden, wie relevant er ist.

 

Dieser Content kommt bei LinkedIn gut an

LinkedIn ist ein berufliches Netzwerk. Dementsprechend sind andere Inhalte für die Nutzer interessant, als in sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook.
Der Fokus bei LinkedIn liegt also auf beruflicher und professioneller Ebene. Deshalb sind Neuigkeiten der Branche und Jobanzeigen immer interessant für die User. Der Beitrag muss einen Mehrwert für die Karriere liefern.
Das heißt nicht, dass jeder Post wissenschaftlich sein muss. Denn auch hier lässt man sich gerne unterhalten und zum Lachen bringen.
Texte lassen sich durch Videos und Bilder auflockern und bringen Nutzer dazu, dem Beitrag Aufmerksamkeit zu schenken und so die Relevanz zu steigern.

 

Das eigene Verhalten

Quid pro quo. Wie man sich anderen Nutzern und Inhalten gegenüber verhält, ist für den Erfolg auf LinkedIn häufig wichtig. Teilt man die Beiträge anderer, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass auch der eigene Content geteilt wird. Außerdem macht man damit auf sich aufmerksam. Jedoch sollte beim Teilen unbedingt beachtet werden, nur Beiträge zu teilen, die man auch selbst posten würde.
Zeigen Sie sich grundsätzlich offen, geben Sie Bewertungen ab und nehmen Sie aktiv an Gesprächen in Kommentaren oder Gruppen teil, sofern es sinnvoll ist.
Auch bei Ihren eigenen Inhalten sollten Sie immer offen für Lob, Kritik und Anmerkungen sein. Die Kommentarfunktion sollte also immer aktiviert werden.

 

Bei LinkedIn bieten sich viele Möglichkeiten, das eigene Unternehmen positiv zu unterstützen. Nutzen Sie diese, um neue Kontakte zu knüpfen und eventuell sogar Neukunden zu gewinnen.

Ähnliche Beiträge